Digital Conference How-To

If it’s because you’re new to the industry or are looking for new inspiration, maybe you want benchmark your skills, meet old and new friends, or (hopefully) you’re aiming at learning new things and sharing your own insights and expertise: There are a lot of good reasons to attend one of our industry’s many events.

Here’s a little guide I wrote about how to get the most out of it:

How to attend an Online-Marketing Conference

Enhanced Campaigns in AdWords

One campaign to rule them all: The roll out of the new enhanced campaigns for Google AdWords means Big G is serious about mobile. Mobile campaigns are no longer treated as a separate channels, but seen as an integral part of the core of AdWords campaigns.

So what is new? Not too much, actually. Most things have been possible before, but the new setting will make optimizing those campaigns easier in the future. And while some in our industry heavily complain about the “loss of transparency and control” and already glorify the old days of AdWords, I don’t share this pessimistic view. A lot of kids get angry if you take away some of their favourite toys – but good kids grow up, get better toys and don’t look back.

As I see it, Google’s move helps to future-proof the AdWords ecosystem and will hopefully finally convince marketers around the world to bring their mobile website up to speed. There is only one internet and the quality of how you access it’s content shouldn’t be defined by the device you use.

Rolling out Enhanced Campaigns certainly is a bold move, but one in the right direction.

Read the full post over at the Webrepublic Blog (in German).

Die beiden Kanäle Desktop und Mobile zu vereinen und gesamthaft zu betrachten, macht absolut Sinn. Es gibt ein Internet und alle Geräte greifen darauf zu. Die getrennte Steuerung ist eine Art Übergangserscheinung in einer Zeit, da noch nicht alle Inhalte auf allen Geräten optimal aufrufbar sind. Hier ein Zeichen zu setzen und die Konvergenz als Realität zu betrachten, wird einen Impuls senden, der sich für User und auch für Werbekunden hauptsächlich positiv auswirken wird. Steigende Klickpreise sind dabei keine unüberwindbare Hürde, sondern eine Herausforderung von vielen, die mit einer geschickten Kampagnen-Strategie und einem tiefen Verständnis der User und ihres Verhaltens in erfolgreiche AdWords-Kampagnen übersetzt werden müssen.


More about Enhanced Campaigns over at Think With Google.

NZZ-Article: «Vorteile und Grenzen des Performance-Marketings»

I was invited by the newspaper NZZ to contribute an article about the advantages and limits of performance marketing.

While the promise of “everything  is measurable” helped performance marketing channels such as Google AdWords to quickly earn their seat at the marketing budget table, we also have to understand that many things are still immeasurable.

In the text, I argue that despite being powered by intelligent algorithms, successful performance marketing strategies still need human brains to interpret and analyze  data. Understanding the limits of measurability will improve the way you look at performance marketing and lead to better results.

Excerpt from the article (in German):

Ziel des Performance-Marketings ist ein möglichst effizienter und effektiver Einsatz der Werbegelder. Richtig eingesetzt, führt es zu mehr Transparenz und höherer Messbarkeit der Werbeausgaben und zeigt, welche Werbeausgaben zu welchen Einnahmen führen. (…)

Auf den ersten Blick klingt das sehr einleuchtend und vielversprechend. Und tatsächlich zeichnet sich dank dem Erfolg des Performance-Marketings nicht zuletzt ein Paradigmenwechsel in der klassischen Werbung ab: Der Druck steigt, vermehrt auch in anderen Werbekanälen die Effektivität der eingesetzten Werbebudgets zu belegen.

Doch in der Praxis wird vermehrt festgestellt, dass eine die Kausalitäten zu sehr betonende Performance-Messung Zusammenhänge in der Werbewirkung verkürzen kann. Während eine solche Messung ein zentraler Aspekt in der Umsetzung und Optimierung von Kampagnen sein muss, gilt es zugleich technische Einschränkungen zu berücksichtigen.

Read the full article for free over at nzz.ch (german):
Der Traum vom hocheffizienten Werbefranken